Sonnige Zeiten

Der gesunde Rote mit Himbeer-Erdbeer-Geschmack

Ab 5,40 EUR inkl. MwSt, zzgl. Versand

Beschreibung

Mit seinem fruchtigen Geschmack wird Rotbusch zu einer attraktiven Ergänzung unseres Speiseplans. Rotbuschtee enthält kein Koffein, man kann Ihn daher bedenkenlos auch Kindern zu trinken geben.                                                        Seine gesundheitlichen Vorzüge haben es in sich. So besitzt Rotbuschtee als Fänger von freien Radikalen ähnliche blutgefäß-und hautschützende Eigenschaften wie grüner Tee. Sein Eisengehalt ist für einen Tee enorm. Der hohe Kupfergehalt und Vitamin C im Rotbuschtee sorgen gleichzeitig für eine verbesserte Eisenaufnahme. Mit Querzetin und Querzitrin enthält Rotbusch zwei Wirkstoffe die sich zur Behebung von Schlafstörungen und Stimmungstiefs eignen.

1 Tasse Rotbusch (3gr. Rotbusch auf 200 Milliliter Wasser) enthält:

  • 0,07 mg Eisen             
  • 0,22 mg Flour
  • 7,12 mg Kalium
  • 1,09 mg Kalzium
  • 0,07 mg Kupfer
  • 1,67 mg Magnesium
  • 0,04 mg Mangan
  • 6,16 mg Natrium
  • 0,04 mg Zink              

 

Zubereitung: 1 gehäufter Teelöffel Rotbuschttee pro Tasse (200-250 Milliliter) mit kochendes Wasser übergießen und 2-3 Minuten ziehen lassen.

Grüner Rooibosh, kandierte Papaya, Aroma, kandierte Ananas, Rosenknospen, Himbeeren, Malvenblüte, Ringelblumenblüte, Erdbeerstücke, Granatapfelkerne

Quellangaben: Dr. Jörg Zittlau -Rotbuschtee für Gesundheit und Schönheit.                                                                                                                             

Tauchen Sie ein in unsere Gewürzwelt

Indisches Garnelen-Curry

Im März dieses Jahres besuchten wir eine Kochveranstaltung mit dem Gourmet-und Kochjournalisten "Helmut Gote", bekannt aus dem WDR. Uns hat sein indisches Garnelen-Curry so gut gefallen, dass wir Ihnen sein Rezept nicht vorenthalten wollen.

Zutaten: 500g Garnelen ohne Schale, 1 TL Kurkumapulver, 5-7 grüne Kardamomkapseln, 1/2 Stange Zimt, 2 Lorbeerblätter, 5 Nelken, 30ml Rapsöl, 300g Zwiebeln, 30g frischer Ingwer, 1 Tl Rohrrohzucker, 3 Knoblauchzehen, 200g gewürfelte Tomaten aus der Dose, 100ml Kokosmilch, Meersalz, Chili, Ananascurry.

Die Garnelen mit etwas Salz und dem Kurkumapulver mischen. Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden, ingwer und Knoblauch feinhacken.

Kardamom, Zimt, Lorbeerblätter und Nelken bei mittlerer Hitze im Öl anbraten bis sie anfangen intensiv zu duften. Zwiebeln, Ingwer, Zucker und den Knoblauch dazugeben, salzen und weiter bei mittlerer Hitze dünsten, bis die Zwiebeln weich und goldbraun sind. Mit den Tomaten und der Kokosmilch ablöschen und zehn Minuten offen köcheln. Nach eigener Vorliebe mit Chili und Ananascurry würzen.

Garnelen einrühren und kurz weiter köcheln bis die Garnelen gerade fest und knackig geworden sind. Mit Basmati-Reis servieren.

www.genuss-kompanie.de/gewürze

Weiterlesen …

Chai-Latte

Es ist Herbst! Wie wär’s mit Chai-Latte?

Zum Kultgetränk aufgestiegen ist der Chai Latte. Sein Vorbild ist der Masala Chai aus Indien. Das Wort Masala bezeichnet ganz allgemein verschiedene Gewürzzutaten. Ein Masala Chai besteht aus schwarzem Tee, Milch, Zucker und Gewürzen wie Kardamom, Pfeffer, Zimt, Nelken, Fenchel und Muskat. Hier ein Rezept für die schnelle, edle Variante.

Man nehme eine fertige Chai-Mischung aus feinem schwarzen Tee und ausgesuchten Gewürzen, bereite daraus einen starken Tee (doppelte Menge). Nun gibt man ein wenig heiße Milch in die Tasse und einen Schuss Ahornsirup oder Akazienhonig hinzu und gieße alles mit dem Chai auf. Darauf kommt als Krönung ein Häubchen aus frisch geschäumter warmer Milch. Wer keinen Ahornsirup oder Akazienhonig mag, kann den Chai vor dem Aufgießen mit Zucker süßen.
www.genuss-kompanie.de/…/schwarzer-tee-aromatisiert/chai-tee

Weiterlesen …